Einsätze

FF Mauerkirchen bei Wohnhausbrand im Einsatz

Zu einem Wohnhausbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr Mauerkirchen am Sonntag, den 17. Juni 2018 um 15:01 Uhr von der Landeswarnzentrale alarmiert. Im Minutentakt rückten die Einsatzfahrzeuge Rüstlösch-, Lösch-, Kommando- und Kleinrüst-Fahrzeug zur Einsatzstelle am Staffelberg aus. Der Einsatzleiter Josef Girlinger konnte nach kurzer Lageerkundung feststellen, dass ein Brand in einer Wohnung im Erdgeschoss ausgebrochen war und sich mehrere verletzte Personen im Freien befanden. Bereits während der Anfahrt rüsteten sich mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz aus und konnten so unmittelbar in die brennende Wohnung eines Mehrparteienwohnhauses eindringen und den Löschangriff starten. Parallel dazu wurde eine Zubringerleitung gelegt und der Rettungsdienst angefordert. Nach kurzer Zeit konnte der Brand, welcher im Bereich der Küche ausgebrochen war lokalisiert und abgelöscht werden. Die vier Verletzten wurden vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und danach ins Krankenhaus transportiert. Im Anschluss wurde die Brandstelle noch mit der Wärmebildkamera kontrolliert und belüftet. Nach der Alarmierung fanden sich 37 Mitglieder im Feuerwehrhaus ein. Neben der Feuerwehr Mauerkirchen waren noch die Polizei Mauerkirchen mit zwei Beamten und das Rote Kreuz mit drei Rettungsfahrzeugen, dem Notarzt-Team sowie dem Einsatzleiter vor Ort. Der Einsatz konnte um 16:35 Uhr beendet werden.

 

 

[Bericht und Fotos FF Mauerkirchen]

Verkehrsunfall mit Menschenrettung in Mauerkirchen

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen wurden die Feuerwehren Mauerkirchen und Uttendorf am Freitag, den 21. Juli 2017 um 16:00 Uhr alarmiert. Da sich bereits einige Mitglieder für Aufräumarbeiten im Feuerwehrhaus befanden rückte das Rüst-Löschfahrzeug unter der Führung von Florian Daxecker bereits zwei Minuten nach der Alarmierung aus. Es folgten unmittelbar danach das Klein-Rüstfahrzeug sowie das Kommandofahrzeug zur Einsatzstelle auf der Mauerkirchener Bundesstraße. Auf Höhe der Ortstafel in der Jahnstraße waren zwei PKWs frontal kollidiert, wobei ein PKW am Dach zum Liegen kam. Der Fahrer eines PKWs konnte innerhalb kürzester Zeit in Zusammenarbeit mit dem anwesenden First Responder-Team mittels Combi-Carrier aus dem Gefahrenbereich gerettet werden. Parallel dazu wurde der Brandschutz aufgebaut und auslaufende Betriebsmittel gebunden. Die Versorgung der beiden verletzten Unfalllenker wurde von Feuerwehrsanitätern unterstützt. Die Bundesstraße wurde für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten von Lotsen gesperrt sowie eine örtliche Umleitung eingerichtet. Die ebenfalls alarmierte FF Uttendorf brauchte nicht mehr einzugreifen. Nach der Übergabe der verletzten Personen an das Notarzt-Team bzw. Rote Kreuz wurde die Unfallstelle gereinigt und in Zusammenarbeit mit dem Abschleppunternehmen das am Dach liegende Fahrzeug umgedreht. Nach der Alarmierung fanden sich 32 Mitglieder im Feuerwehrhaus ein. Der Einsatz konnte um 16:00 Uhr beendet werden.

 

 

[Bericht und Fotos FF Mauerkirchen]

Fahrzeugbergung in Treubach

Am 30.06.2017 um 15:43 Uhr wurden die FF Treubach und Pfendhub zu einen Einsatz

„ Fahrzeugbergung “ gerufen. Es handelte sich dabei um einen Traktor mit Ladewagen der aus noch Unbekannter Ursache über einen Hang rutschte und am Angrenzenden Waldrand in einen Bachbett

Völlig Zerstört zum Liegen kam. Personen kamen nicht zu Schaden. Das Auslaufende Getriebeöl wurde vom GSF Mauerkirchen Abgepumpt und Gebunden, anschließend wurde der Traktor geborgen.

Da es sich nur um eine Geringe Menge Öl handelte, entstand kein Schaden für die Umwelt.

Eingesetzte Einsatzkräfte:

FF Treubach TLF 9 Mann, FF Pfendhub KDO, LF, 13 Mann, GSF und LF Mauerkirchen 7 Mann,

AFKDT, BH Braunau, Polizei