Alarmstufe III Übung der FF Ausserleiten

Am Freitag, den 13. Oktober 2017, organisierte die Freiwillige Feuerwehr Ausserleiten (Bezirk Braunau am Inn) in ihrem Pflichtbereich eine Alarmstufe 3 Übung. Teilgenommen haben zwölf Feuerwehren mit insgesamt 154 Kameradinnen und Kameraden. Zur Unterstützung wurden das Atemschutzfahrzeug Munderfing und der Hubsteiger Mattighofen angefordert. Auch HAW Mario Grabner, zuständig für Ausbildung im Bezirk, war anwesend und informierte sich über den Ablauf der Übung. Diese beinhaltete praxisnahe Beispiele in unterschiedlichen Aufgabengebieten der Feuerwehr. Übungsannahme war der Brand eines landwirtschaftlichen Objektes beim „Hotzl Sepp“ in Peretsdobel mit Personenrettung. Insgesamt konnten zehn Atemschutztrupps ihr Können unter Beweis stellen. Zeitgleich musste vom nahe gelegenen Teich eine 400 Meter lange Löschleitung zur Brandbekämpfung gelegt werden. Da diese jedoch nicht ausreichte, wurde vom „St. Veiter-Bach“ in Feichta zusätzlich eine Löschleitung mit einer Länge von 1400 Meter aufgebaut.

Bei der anschließenden Nachbesprechung im Gasthaus Brunnbauer konnte Übungsleiter OBI Hermann Reichinger eine gelungene Übung resümieren.

 

[Bericht und Fotos FF Ausserleiten]

 

Ereignisreiches Wochenende für Mauerkirchner Feuerwehrler

Ereignisreiches Wochenende für Mauerkirchner Feuerwehrler

Am Samstag, den 7. Oktober 2017 nahm die FF Mauerkirchen mit sieben Mitgliedern an der Sanitäts-Leistungsprüfung  in St. Martin am Grimming (Bereich Liezen) teil. Zwei Trupps kämpften um das Sanitäts-Leistungsabzeichen in Bronze und Trupp um das Abzeichen in der Stufe Silber. Da eine solche Leistungsprüfung derzeit noch nicht in Oberösterreich gemacht werden kann, durften die Kameraden der FF Mauerkirchen die Prüfung in der benachbarten Steiermark ablegen.

Neben einem Theorieteil mit 30 Fragen mussten die Bewerber auch zwei Praxisstationen meistern.
Zuerst galt es in Form von Einzelübungen jeweils Patienten mit starker Blutung zu versorgen, eine bewusstlose Person in die stabile Seitenlage zu bringen und einen Patienten mit Herz-Kreislaufstillstand unter Einsatz eines Beatmungsbeutels zu reanimieren. Danach mussten die Dreier-Teams eine Gruppenaufgabe absolvieren. Hier war es zum Einen notwendig, einem reglosen Motorradfahrer den Helm abzunehmen um ihm dann eine Halskrause anlegen zu können. Außerdem musste eine Person mittels Tragetuch bzw. Schaufeltrage schonend aus dem Gefahrenbereich transportiert werden.

Abschließend konnten alle Teilnehmer der Leistungsprüfung das begehrte Sanitäts-Leistungsabzeichen in den Stufen Bronze und Silber entgegennehmen.

Neben den sieben Mitgliedern der FF Mauerkirchen konnten auch je ein Mitglieder der FF Rossbach und Reith die Leistungsprüfung äußerst positiv abschließen.

Ein herzlicher Dank gebührt Frau BI Eva-Maria Hofer, welche sich um unsere organisatorischen und inhaltlichen Anliegen unserer Feuerwehr in Bezug auf die Leistungsprüfung kümmerte.

 

Trupp Silber:
OFM Martin Schwab
HBM Florian Zeintl (Aushilfe)
AW Simon Riffert (Aushilfe)

 

Trupp Bronze 1:
HFM Markus Baier
HFM Vanessa Aigner (FF Reith)
HAW Reinhold Destinger (FF Rossbach)

Trupp Bronze 2:
HLM Stefan Hollermaier
OFM Severin Bogenhuber
OFM Florian Hofmann

 

Am selben Tag konnten auch sechs Kameraden unserer Wehr den Grundlehrgang in Riedersbach äußerst erfolgreich abschließen. Dies ist der Abschluss einer mehrmonatigen Grundausbildung in der eigenen Feuerwehr und schließt mit der Prüfung zum Truppführer ab.

 

 

Gleichzeitig gaben sich unser Kamerad BM Sebastian Weinhäupl und seine Simone in der Pfarrkirche Mauerkirchen unter Anwesenheit zahlreicher Mitfeiernden das Ja-Wort. Anschließend wurde das Paar noch intensiv gefeiert.

 

[Text und Fotos FF Mauerkirchen]

Sommerspiele der Feuerwehrjugend des Abschnittes Mauerkirchen

Die heurigen Sommerspiele mit Funkübung der Feuerwehrjugend des Abschnittes Mauerkirchen wurden am 09.09.2017 in Moosbach ausgetragen.

Insgesamt nahmen 13 Jugendgruppen aus 11 Feuerwehren mit 87 Jugendlichen (55 männlich, 32 weiblich) und 21 BetreuerInnen teil.

Bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen musste ein Rundkurs von rund 4,5 km, bei dem 8 Spiel-Stationen errichtet wurden, zurückgelegt werden. Außerdem mussten bei diesen Stationen Funksprüche abgesetzt werden, um den Jugendlichen die Scheu vorm Funken zu nehmen.

Zusätzlich zu den Sommerspielen wurde von der Feuerwehr Moosbach noch ein Schätzspiel -außerhalb der Wertung - organisiert. Hier mussten die Jugendlichen schätzen, wieviel Flüssigkeit sich in einem Schaummittelbehälter befand. Die Jugendgruppen der Feuerwehren St. Veit i. I. und Roßbach schätzten genau richtig und erhielten als Überraschungspreis ein Eis.

Die Pokale wurden von Kommandant HBI Gerhart Thaller in Anwesenheit von Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Karl Ertl, HAW Erwin Dürnberger, OAW Andreas Grabner und Vize-Bürgermeister Ing. Franz Seeburger überreicht.

Neben unserem Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Kaiser, stattete auch der tragisch verunglückte Jugendbetreuer der FF Moosbach, HBM Andreas Kritzinger der Veranstaltung einen Kurzbesuch ab.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

1.       Burgkirchen

2.       Altheim 1

3.       St. Veit i. I.

4.       Polling i. I. 1

5.       Moosbach

6.       Pfendhub

7.       Außerleithen

8.       Polling i. I. 2

9.       Thannstraß

10.   Roßbach

11.   Mauerkirchen

12.   Höhnhart

13.   Altheim 2