Aktuelles aus dem AFKDO Wildshut

Jugend-Aktionswochenende FF Ernsting, Haigermoos, Ostermiething und Trimmelkam

Die vier Feuerwehren: Ernsting, Haigermoos, Ostermiething und Trimmelkam veranstalteten am 03. und 04. August gemeinsam ein Aktionswochenende. Es wurden Übungen/Stationbetrieb bei allen Feuerwerhren, Spiele, Übernachtung und zum krönenden Abschluß eine Brandeinsatzübung in der Schottergrube Ernsting durchgeführt. Wo die insgesamt 33 Jugendliche gemeinsam mit den 10 Ausbildnern mit Blaulicht einsatzmäßig zur Übungsstelle fahren durften und dann das Löschen am brennenden Objekt bewältigen müssten. Bei den folgenden Bilder, denke ist gut ersichtlich, daß trotz des heissen Wetters (über 30°) es allen großen Spaß machte.

Kindergarten zu Besuch bei der Feuerwehr Moosdorf

Am 29. Juni 2018 verbrachte der Kindergarten Moosdorf einen interessanten und erlebnisreichen Vormittag bei der Freiwilligen Feuerwehr Moosdorf.

Beim Feuerwehrhaus angekommen staunten die Kinder schon beim Anblick des großen Feuerwehrautos.

Die Kinder wurden in Gruppen aufgeteilt, und anschließend wurde natürlich getauscht – damit jedes Kind die Möglichkeit hatte alles auszuprobieren.

Mit viel Freude waren die Kinder bei den einzelnen Stationen am Werk.

Aber auch die Feuerwehrkameraden staunten nicht schlecht: die Kinder waren sehr gut vorbereitet auf den Besuch bei der Feuerwehr, kannten alle Notrufnummern und wussten viel zu erzählen, wo man die Feuerwehr überall braucht. Sogar selbstgebastelte Feuerwehrhelme hatten die Kinder dabei.

Gut gestärkt mit einer kleinen Jause ging es wieder zurück in den Kindergarten.

Ein Vormittag, der den Kindern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Vielen Dank an die Kameraden die sich den Vormittag frei nahmen und den Kindern diesen Vormittag ermöglichten.

 

 

Berichtt: HLM Kurt Spitzwieser /Fotos: HBM Roswitha Stockinger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Landessieg beim 57. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb in Aschach für die FF Hochburg

Historischer Sieg: Landesmeister und starkes Mannschaftsergebnis für die FF Hochburg!

 

Am 15. und 16. Juni war es wieder soweit, über 1300 Zillenbesatzungen aus Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark und Salzburg stellten in Aschach an der Donau wieder ihr Können unter Beweis. Auch die Freiwillige Feuerwehr Hochburg konnte mit 18 Zillenbesatzungen und einer Damenmannschaft (Doris Plasser und Julia Zlöbl) mit sehr guten Ergebnissen aufzeigen.

In den sogenannten Meisterklassen gelang der FF Hochburg mit zwei Spitzenplatzierungen eine Sensation. Das sind jene Wertungsklassen in denen die besten Besatzungen der letzten 10 Jahre starten.

In der Königsdisziplin Meisterklasse Einmännisch fuhr Gerald Allerstorfer mit Tagesbestzeit auf den 1. Rang und wurde damit Landesmeister.

In der Meisterklasse Bronze konnten Felix Allerstorfer und Gerald Allerstorfer den 2. Rang erreichen, trotz einer ungewollten Rolle vorwärts des Steuermannes aus der Zille in die Donau.

Die Besatzungen der FF Hochburg traten insgesamt in den Bewerben Silber, Bronze und Einmännisch an. Dabei konnten drei Kameraden (Doris Plasser, Johannes Kaufleitner und Daniel Gasteiger) das Leistungsabzeichen in Silber auf der sehr anspruchsvollen Strecke erringen. Mit einer großartigen Fahrt bewies auch unsere Damenmannschaft, dass sie mit der 200kg schweren Zille die Donau bezwingen können, leider konnte an der Schlüsselstelle durch eine Strömungsänderung die Zille nicht mehr rechtzeitig ausgerichtet werden, stieß dadurch auf die Wendeboje und führte damit zur Disqualifikation. Die beiden sahen es sportlich und wissen jetzt schon, dass sie nächstes Jahr wieder starten werden.

Kann eine Feuerwehr in den Klassen Bronze, Silber und Einmännisch je 3 Zillen erfolgreich ins Ziel bringen, so werden diese in einer Mannschaftswertung gereiht. Dabei konnten die Kameraden unserer Wehr den 11. Rang von insgesamt 36 Mannschaften erreichen. Unter den Mannschaften aus dem Bezirk Braunau erreichten die Hochburger Zillenfahrer sogar den 3. Rang in der Bezirkswertung.

Kommandant Wilske: „Der Landessieg von Gerald Allerstorfer und die hervorragenden weiteren Platzierungen sind ein großartiger Erfolg für unsere Feuerwehr und hochverdient. Gerald hat in jahrelanger, unermüdlicher Aufbauarbeit und intensivem Training das Zillenfahren in unserer Feuerwehr etabliert und ausgebaut. Dafür gebührt im großer Dank und ein ganz besonderer Glückwunsch zu seinem Erfolg als Landesmeister. Die herausragende Mannschaftsleistung und die gute Stimmung und Kameradschaft in unserem Wasserwehr-Team machen auch mir persönlich große Freude!“

Diese schönen Erfolge sind aber ohne laufendem Training zusätzlich zum Feuerwehralltag, sowie einer großen Portion Teamgeist und bestes Ruderzeug nicht möglich. Deshalb sei an dieser Stelle unserem Kameraden Gerhard Weiß ein herzlicher Dank gesagt, denn durch sein handwerkliches Geschick ist unser Ruderzeug immer bestens in Schuss. Außerdem sprang er noch kurzfristig für einen Kameraden, der verletzungsbedingt ausfiel ein, um mit Doris Plasser um das Abzeichen in Silber zu fahren.

Besonderer Dank gilt auch unseren Kameraden von der FF Ach an der Salzach! Nur durch die hervorragende Zusammenarbeit ist es unserer Zillenfahrer überhaupt möglich zu üben und zu trainieren. Schließlich dürfen wir dafür die Zillen und andere Ausrüstung der FF Ach benutzen

Text und Fotos: FF Hochburg