Aktuelles aus dem BFKDO Braunau

07.10.2017: Jugendbetreuer-Weiterbildung

Die Jugendbetreuer und Jugendbetreuerinnen in unserem Bezirk leisten das ganze Jahr über hervorragende Arbeit mit und für unsere Feuerwehrjugend. Damit diese nicht nur feuerwehrtechnische Ausbildungen erfahren, organisierte das Bezirksfeuerwehrkommando Braunau am Inn am 07.10.2017 eine Jugendbetreuer-Weiterbildung die ein interessantes Spektrum beinhaltet über Themen die die Jugendbetreuer immer wieder beschäftigen. Hochkarätige Referenten garantierten hierbei dass 83 Teilnehmer die verschiedenen Themenbereiche best möglich vermittelt bekamen.

 

So referierte zu Beginn Dr. Rupert Herzog als fachlicher Leiter der Kinder und Jugendanwaltschaft über das vielschichtige Thema Mobbing. Wir wurden über die möglichen Auswirkungen informiert und bekamen Hilfestellungen für die eigene Arbeit in der Jugendgruppe. So begriffen wir das im Wort GEMEINSAM, welches ja für unsere Jugendarbeit steht, alleine schon das Wort GEMEIN und EINSAM steht und wir deshalb achtsam sein müssen damit der Begriff auch immer GEMEINSAM bleibt. Bei einer bewegten Fragerunde kamen dann so manche Problemstellungen und Lösungsvorschläge zu Tage.

 

Zum Thema Haftungsrecht referierte danach Mag. Harald Winkler der als langjähriger Jugendbetreuer und Oberstaatsanwalt die Sorgen der Jugendbetreuer nur zu gut kennt. Er versuchte zu vermitteln dass man in der Jugendarbeit mit Hausverstand also als „maßgerechter Jugendbetreuer“ sehr wohl mit Sorgfalt aber dennoch Freude an die Arbeit herantreten kann. Anschaulich wurden uns die „5 Sicherheitsnetze“ als wesentliche Elemente der Fahrlässigkeit näher gebracht was die Sichtweise auf so manche Situationen hilfreich beeinflusst.

 

Im Stationsbetrieb wurden am frühen Nachmittag die praktischen Beispiele zum Bewerb um das Feuerwehr-Jugendleistungsabzeichen in Gold vom Bewerterstab des Bezirkes Braunau vorgestellt um den Jugendverantwortlichen zu vermitteln, dass die Vorbereitung auf dieses für unsere Feuerwehrjugend so wichtige Abzeichen keineswegs aufwendig sind. Jedes Jugendmitglied welches die Voraussetzungen erfüllt hat das Recht an diesem Bewerb teilzunehmen und die Jugendbetreuer/innen sollten dies auch ermöglichen.

 

Als Abschluss referierte Mag. Christian Brauner vom JugendReferat der OÖ. Landesregierung noch zum Thema Engagement der Jugend zum Ehrenamt und stellte dabei anschaulich und humorvoll Vergleiche der Jugend aus seiner Zeit und Erinnerung zur heutigen Zeit her. 

Das Bezirksfeuerwehrkommando bedankt sich für die rege Teilnahme an dieser Weiterbildung.

Text: HAW Erwin Dürnberger

                          

Truppführer Lehrgang im Bezirk Braunau abgschlossen

Unter der Leitung von HAW Grabner Mario und seinem Ausbilder-Team wurde der Truppführer Lehrgang im Bezirk Braunau abgehalten. Dieser besteht aus zwei Teilen:

Teil 1:  Der Einstiegstest:

Am Freitag dem 25.08.2017 und Freitag dem 01.09.2017 fand für den Bezirk Braunau im Feuerwehrhaus Mauerkirchen und im Feuerwehrhaus Mattighofen der Einstiegstest zum Grundlehrgang 2017 statt.

Von den gemeldeten 174 Kameraden legten 164 den Test ab. Der Test beinhaltet den gesamten Kenntnisstand (Theorie und Gruppenarbeit) der Grundausbildung in der Feuerwehr.

Zum ersten Mal wurde ein Planspiel der Löschgruppe mit aufgenommen. Bei dieser Station zieht der Teilnehmer eine Nummer und legt diese auf die richtige Position und erklärt dessen Funktion.

Teil 2:  Der Truppführer Lehrgang:

Am 22-23.09.17 und am 06-07.10.17; fand auf dem Gelände der Energie AG in Riedersbach der Truppführer Lehrgang statt.

154 Feuerwehrrmitglieder, davon 27 Feuerwehrfrauen, nahmen an diesem Lehrgang teil. Unter den Teilnehmern war auch Stadtpfarrer Mag. Theol. Nawrot Marek, FF Braunau.

Nach der theoretischen Ausbildung wurden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt. In einem Stationsbetrieb konnte dabei das erworbene Wissen in die Praxis umgesetzt werden. Der Grundlehrgang bildet die Basis für die bevorstehenden Aufgaben und Weiterbildungen im Feuerwehrwesen.

Einen besonderen Dank an das Ausbilder Team, das Ihre Freizeit,  und an die Feuerwehren, die Ihre Fahrzeuge und Geräte für die Lehrgänge zur Verfügung stellten.

Ein besonderer Dank geht an die Geschäftsführung der Energie AG in Riedersbach, die Räume und das Firmengelände zur Verfügung stellen.

Das Bezirksfeuerwehrkommando Braunau a. Inn gratuliert allen Teilnehmern für die erbrachten Leistungen und wünscht Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Text u. Fotos. BFKDO Braunau, HAW Mario Grabner, HAW A. Sperl, Gerald Badegruber, FF Moosbach

 

      

       

      

      

  

      

      

     

        

         

 

   

CSA Ausbildung für den Gefahrstoffzug

Am Samstag, 21.10.2017 fand im Feuerwehrhaus Mauerkirchen eine CSA ( Chemiekalienschutzanzug) Ausbildung des Gefahrstoffzuges des Bez. Braunau statt. Die Ausbildung umfasst im wesentlichen die Aus u. Weiterbildung der AS Träger, Grundlagen der Gefahren durch Chemikalien, Grundlagen der Kennzeichnung von gefährlichen Stoffen und Gütern, Verhalten bei Notfällen unter CSA, Dekontamination u. Weiterbildung von CSA nach einem Einsatz und noch viel mehr. HAW Reinhold Destinger leitete die Schulung, an der leider nur 10 Kameraden teilnahmen.

Text u. Fotos: BFKDO Braunau