Aktuelles aus dem BFKDO Braunau

Sturmfront verursacht Großeinsatz der Feuerwehren

Die Sturmfront, die am Freitag, 18.08; über den Bezirk Braunau und ganz Oberösterreich hinwegfegte, hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Der Sturm begann kurz nach 22.00 Uhr und dauerte nur wenige Minuten. Dabei wurden Windgeschwindigkeiten von mehr als 130 km/h gemessen. Innerhalb kürzester Zeit wurden von der Landeswarnzentrale 46 Feuerwehren zu Sturmeinsätzen und Bränden alarmiert. Wie immer bei solchen Katastrophen wurden Dächer abgedeckt,  geknickte Bäume blockierten Straßen oder fielen auf Dächer und gab es kleinere Brände.  Erschwerend kam diesmal der Großflächige Stromausfall hinzu, der ganze Städte und Dörfer betraf und die Arbeit der Einsatzkräfte zusätzlich erschwerte. Besonders tragisch endete das Zeltfest der FF Frauschereck, das bei diesem Elementarereignis völlig zerstört wurde und leider gibt es Tote und viele Verletzte zu beklagen.

Vom 18.08. bis 19.08. wurden 54 Feuerwehren des Bezirkes zu 107 Sturmeinsätzen alarmiert. Dazu kommen viele Einsätze, die im Zuge der Aufräumarbeiten zusätzlichg abgewickelt wurden.

Link:

http://www.ooelfv.at/aktuelles/news/beitrag/grosseinsatz-in-oberoesterreich-binnen-6-stunden-standen-mehr-als-300-feuerwehren-nach-heftiger-stu/

http://orf.at/stories/2403848/2403852/

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Live-Pressekonferenz-nach-Katastrophe-bei-Zeltfest;art4,2655231

Fotos: FF Aspach, FF Auerbach, FF Gilgenberg, FF Hochburg, FF Pischelsdorf, FF Ranshofen, FF Wildenau